Taglierelli-Pasta mit wilden Kräutern, Rigantino-Schweinespeck und gealtertem Ricotta

Zutaten: Für die Nudeln:
  • 500 g Mehl
  • 5 Eier
  • Eine Prise Salz
  • 30 g gehackter Thymian und Rosmarin
Die Soße:
  • 1 Zwiebel
  • Eine Prise Salz
  • Olivenöl
  • 2 Basilikumblätter
  • 200 g Speck
  • Salz und Pfeffer
  • 600 g Kirschtomaten
  • 100 Gramm gealterter Ricotta
Zubereitung: Häufen Sie einen Berg mit dem Mehl an, in die Mitte kommen die Eier und die gehackten Kräuter; kneten Sie den Teig, bis er glatt und gleichförmig wird. Lassen Sie inh für 30 Minuten ruhen. Den Teig dünn ausrollen, ihn trocknen lassen, dann rollen Sie ihn auf und schneiden ihn so dünn wie möglich in Scheiben. Bereiten Sie die Soße mit den Zwiebeln vor, die mit wenig Olivenöl und etwas Pfeffer angebraten werden, dann kommt der gehackte Speck dazu und kross anbraten. Die geschnitten Tomaten dazu und für 15 Minuten kochen. Kochen Sie die Nudeln für ein paar Minuten in reichlich kochendem Salzwasser, dann abtropfen lassen. Die Nudeln in der Soße in der Pfanne schwenken und sie mit einer Hand voll geriebenem Ricotta servieren.